Radwegpaten im Landkreis Nürnberger Land

Im Landkreis Nürnberger Land wird das Radwegenetz von einer Gruppe engagierter Radlerinnen und Radler fortlaufend kontrolliert und kleinere Mängel an Beschilderungen und Wegweisung werden gleich vor Ort abgestellt.

Die Aktivitäten der Radlerinnen und Radler geschehen weitgehend unbemerkt. Denn: Solange alles in bester Ordnung ist und die Touren ohne Probleme fahrbar sind, macht sich kaum jemand Gedanken darüber, wie die Aufkleber an Ort und Stelle kommen und wer größere Mängel zur Beseitigung notiert und an die zuständigen Stellen weiter gibt.

Dennoch ist der Beitrag, den die Radwegpaten zur Attraktivität des Radtourismus und des Radsports leisten, erheblich. Kaum einer der Straßenbaulastträger wäre in der Lage seine Radwanderwege ständig aus Radlersicht zu überprüfen. Es wäre auch ein riesiger und unnötiger Aufwand, wenn wegen eines fehlenden Aufklebers ein Bauhofmitarbeiter vor Ort zur Mängelbeseitigung schreiten müsste.

Die Riege der Damen und Herren betreut im Landkreis die Fernradabschnitte des Fünf-Flüsse- Radweges, des Paneuroparadweges, des Pegnitz-Laber-Radweges und des Pegnitztalradweges, sowie die neunzehn Frankenalb-Rundtouren.

Im Rahmen des Tourenprogramms des ADFC-Nürnberg und Umgebung werden von den Radwegpaten geführte Radtouren angeboten. Unter ortskundiger Leitung geht es dann als Gruppe zu einer Halb- oder Ganztagestour auf die Fahrt. Die Touren stellen unterschiedliche Ansprüche an die Kondition. Einen gewissen Anhalt bieten die angegebenen Streckenlängen und die durchschnittlichen Geschwindigkeiten.

Die aktuellen Radpatentouren finden sie hier.


Zurück