Korrekturen der Frankenalbtouren:

Allgemeine Anmerkungen und Vormerkungen

Vermerke
Die Radwegbeschreibungen mit den zugehörigen Informationen könnten besser rüberkommen, wenn das meiste in einem Text zusammengefasst wäre.
Vorschlag: Erich Schwarz

Die Routen sollten einzeln auf Karten dargestellt werden. Dies hätte den Vorteil, dass die Überschneidungen und die damit verbundenen Irritationen wegfallen.
Radforum 29.04.2009




Gesamtrunde Frankenalb

Folgende Vorschläge:

  • Nord-Süd-Verbindung Schwaig - Feucht: Runden 19 und 17 in diesem Abschnitt in zwei Richtungen ausschildern + kurzes Verbindungsstück bei Fischbach östlich der Autobahn
  • Ost-West Verbindung Fischbach - Altdorf: Über südliche Teile der Runden 19 und 13 und über Unterweltitzleiten - Ziegelhütte und auf Strecke 14 nach Altdorf
  • Ost-West Verbindung Schwaig - Breitenbrunn: Vom nördlichen Teil der Runde 13 über  Weißenbrunn, Klingenhof, Kucha und vor Offenhausen nach Osten Richtung Breitenbrunn
  • Damit verbunden Nord-Süd-Verbindung Leinburg - Altdorf über Winn - Weißenbrunn und mit Runde 14 über Hegnenberg nach Altdorf
  • Die Nord-Süd-Verbindung Pegnitz - Laaber -Radweg existiert ja bereits und müsste nur noch eingezeichnet werden.
  • Süd- Nord Hohenstadt - Hirschbach: Lücke zwischen Fischbrunn und Hirschbach auf Straße schließen
  • Ost-West "Schnaittach - Aspertshofen: Von Runde 1 aus durch Schnaittach und auf Straße bergauf bis Enzenreuth zu Runde 4. Dann über Morsbrunn und Dietersdorf nach Kirchensittenbach und weiter nach Aspertshofen wie in Route 11 in unserem Nürnberg-Buch beschrieben.
  • Sittenbachtal - Rupprechtstegen: Treuf - Kreppling
  • Für ein zusammenhängendes Netz fehlt dann nur noch eine Verbindung zwischen Runde 3 und 5 bei Hormersdorf.
Die Testpiloten auf ihrer Tour am 6. und 7. Juni:
http://www.ludwig-eble.de/frankenalbrunde0906/slides/LRA_Frankenalbtour_0906_7607.html
Vorschlag:
Ludwig Eble, Norbert Ploss, Wolfgang Loos

Die "Große Frankenalb-Runde" als geführte Tour (in drei Teilen):

1.Teil:
03.06.2010
Treffpunkt: 9:00 Uhr am Hauptmarkt in Nürnberg (Schöner Brunnen)
Länge: 84km
2. Teil:
04.06.2010
Treffpunkt: 9:15 Uhr am Bahnhof in Etzelwang
Länge: 52km
3. Teil:
05.06.2010
Treffpunkt: 9:45 Uhr am Bahnhof in Schnaittach
Länge: 36km

Näheres http://www.adfc-nuernberg.de/





Frankenalbtour 1


Vorschlag Zunner:

Routenführung zwischen Großbellhofen und Schnaittach ändern. Ab Radwegende bei der Einmündung der GVS nach Kleinbellhofen und von dort wieder zurück zur Verlängerung der Erlanger Straße nach Schnaittach

KorrekturKarte03

Südlich Schnaittach den Weg über Rollhofen nehmen, dahin führt inzwischen ein Radweg.





eingearbeitete Änderungen in der Karte
Vorschlag Stadt Lauf:

Führung der Radtour über die Sandgruben bei Großbellhofen und dann nach Schnaittach

Durch die vorstehenden Änderungen wurde dem Anliegen der Stadt Lauf bereits weitgehend Rechnung getragen. Würde daher die Verlegung nicht vornehmen.
Bei einer weiteren Verlegung würden wir die Tour nicht an den in unserer Gegend einzigartigen Kalvarienberg vorbeiführen.
Frankenalbtour 2


Vorschlag Stadt Lauf:

Von Ottensoos kommend sollte die Route nicht über die Kreuzgasse, sondern über die landschaftlich reizvolleren Radwege in den Pegnitzwiesen geführt werden.








Frankenalbtour 3


Hinweis Zunner:

Simmelsdorfer Mühle (Theater) gibt es nicht mehr.

http://www.pegnitz-zeitung.de/artikel.asp?art=1134217&kat=21&man=14



Korrektur 03





Frankenalbtour 4





Korrektur04






Frankenalbtour 6








Frankenalbtour 7





Die Route zwischen Altensittenbach und Aspertshofen verläuft nicht mehr auf der Staatsstraße, sondern über einen paralellen Radweg und Unterkrumbach

In  Overlay geändert und in der Grafik eingepflegt

Sehr geehrter Herr Zunner,
 

wie bereits in den Korrekturvorschlägen vermerkt, halten auch wir für Route Nr. 7 den Verlauf von Altensittenbach nach Aspertshofen über den Radweg und Unterkrumbach für geeigneter.

Falls noch möglich, hätten wir außerdem noch einen neuen Routenvorschlag (wird von Kollegen aus der Verwaltung gerne gefahren).

Von Hersbruck nach Kirchensittenbach, weiter über Morsbrunn nach Osternohe und über Rollhofen, Speikern und Reichenschwand wieder nach Hersbruck

Wir würden uns freuen, wenn eine weitere Frankenalbtour durch unser schönes Sittenbachtal führen würde. 

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für das neue Jahr

Johanna Oechsler

GEMEINDE KIRCHENSITTENBACH

meldeamt@kirchensittenbach.de

Tel. 09151/864010

Änderung wurde beim ersten Korrekturlauf übersehen, für neue Touren ist zu spät.






Frankenalbtour 8


Lehenhammer...
Dampflokbahn und Gasthof Volkert existieren nicht mehr.
Erich Schwarz
Fehler in der Kurzbeschreibung wurde bereits bereinigt.
Der Radweg führt zwar links zu den Sportplätzen aber vorher rechts weiter an der Bundesstraße entlang Richtung Baggersee.
Erich Schwarz Fehler in der Kurzbeschreibung wurde bereits bereinigt.
Die Wegbeschreibung "links zur den Sportplätzen" wäre als neue Wegführung möglich, aber der Weg ist baulich zur Zeit nicht geeignet.
Erich Schwarz
Schön wäre eine neue Wegführung zur Umgehung von Hartmannshof und Weigendorf:
Hartmannshof Ortseingang links über den Zebrastreifen und dem Bach und Bahngleis entlang am Bahnhof vorbei bis zur Bahnbrücke über den Etzelbach - von dort weiter auf dem bisherigen Radweg.
Nachteil der Radweg führt nun nicht mehr am Radsportgeschäft Müller und den Läden in Hartmannshof vorbei.

Tour08Alternative
Erich Schwarz Die Läden und das Radgeschäft dürften anders als bei Fernradlern bei Rundtouren nicht oder nur selten frequentriert werden.

Tourverlegung fehlt noch beim ersten Korrekturlauf. Sollte übernommen werden.
Hinweis Zunner:

Beim Bahnhof Hartmannshof ist ein Hunas-Museum geplant. Genaueres habe ich noch nicht.



Neuer Textvorschlag (Aktualisierung):
Dieser Radweg zeigt alle Schönheiten und typischen Merkmale unserer Alb. Vom wasserreichen Pegnitztal mit dem Baggersee über den quellreichen Etzelbach durch ein blumenreiches Trockental leicht bergauf nach Neutras als Ausgangs- und Endpunkt vieler Wanderungen, seinem markanten Felsen und dem urigen Berggasthaus. In Hegendorf die Osterhöhle und in Fischbrunn beginnt wieder das wasserreiche Hirschbach- und Pegnitztal. Es gibt viele abwechslungsreiche Einkehrmöglichkeiten.

Start: Parkplatz Plärrer, Radwegetafel

Links über die Brücke und links dem Fünf-Flüsse-Radweg folgen. An der Bundesstraße entlang am Baggersee und Hohenstadt vorbei über Pommelsbrunn - Hartmannshof - Weigendorf - Oed - Lehenhammer bis Lehendorf fahren. Links in Richtung Bürtel bis Neutras. Am Ende des Parkplatzes beim Berggasthaus (höchster Punkt des Radwges, 510 m) recht auf einem Schottersträßchen bergab nach Hegendorf. Weiter bergab und an der Orientierungstafel der Osterlochhöhle vorbei steil bergab nach Fischbrunn. Die Hauptstraße überqueren und am Bach entlang wieder zur Hauptstraße, 100 m zurückfahren und am Ende der Bachbrücke nach rechts in Richtung Eschenbach.

In Eschenbach rechts über die alte Steinbrücke, geradeaus und links über die Pegnitzbrücke. Wieder links über den Wiesenweg am Campingplatz bei Hohenstadt vorbei und weiter entlang der Bahngleise. Die Hauptstraße überqueren und entlang der Bahn auf einem geschotterten Sträßchen bis zur Straße, die von Hohenstadt kommt. Auf dieser links über die Pegnitz und die nächste Kreuzung vor den Marktgrafensälen schräg links überqueren.

Wir sind wieder auf der Route des Fünf-Flüsse-Radweges und fahren auf dieser zurück nach Hersbruck.
Erich Schwarz

Neutras:
Das Gebiet zwischen Neutras und Hirschbach ist Ausgangs - und Zielpunkt für viele Kletterer und Wanderer.
Erich Schwarz





Frankenalbtour 11


Vorschlag einer Alternativroute (wegen der erheblichen Steigungen):
Alternative Tour 11
Vorschag: Erich Schwarz

Neuer Text - als Vorschlag (Aktualisierung):
Streckencharakteristik: ca. 30 km, abwechslungsreiche Landschaft mit schönen Ausblicken, aber zwei starken Steigungen

Start: Hersbruck, Parkplatz Plärrer, Radwegetafel

Rechts über die kleine Brücke und nach der Unterführung links. Auf diesem Weg bleiben und am Bahnhof durch die Bahnsteigunterführung. Am Ende rechts zunächst dem Radwegweiser "Henfenfeld" folgen. Vor der Auffahrt zur Bundesstraße, links in Richtung Weiher abbiegen und auf dem Hauptweg bleiben, der im Ort bergauf und nach den Regenrückhaltebecken in den Wald führt. Es folgt eine längere Steigung aber ohne wesentliche Richtungsänderung geht es weiter, an der Frankenalbklinik bergab nach Engelthal.

Auf der Hauptstraße links etwas bergauf bei zum Ortsende und auf dem Radweg neben der Straße, die Abzweigungen Hallershof, Schrotsdorf und Aichamühle hinter sich lassen. Kurz vor Offenhausen rechts nach Egensbach abzweigen und im Ort rechts und immer weiter bergauf. Wir sind auf einer längeren, steilen Wegstrecke durch den Wald. Am Ende der Steigung, an der Kreuzung, rechts immer bergab nach Entenberg und weiter nach Gersdorf. Nach den ersten Häusern gleich rechts auf der Heimstraße bis zur Hauptstraße und dann nach rechts abbiegen. An der nächsten Kreuzung nach links in Richtung Reuth bis Weigenhofen fahren. Am Ortsende rechts dem Wegweiser nach Kohlschlag folgen aber bis Ottensoos immer auf dem Hauptweg bleiben. Wir gelangen an der Kirche vorbei zur Hauptstraße. Wir wenden uns wieder nach rechts und radeln links am Dorfweiher vorbei. Wir sind bereits auf dem Fünf-Flüsse-Radweg, dem wir bis Hersbruck folgen. In Henfenfeld fahren wir durch die Bahnunterführung, unterqueren die Bundesstraße und radeln auf einem längeren geraden Wiesenweg zurück nach Hersbruck.
Vorschlag: Erich Schwarz
Anmerkungen:
Radwegetafel oder Wanderwegtafel ?

Fünf-Flüsse-Radweg als Orientierung besser weglassen, weil Verlegungen möglich sind.
Hersbruck .... Stadtkirche geöffnet täglich von 9:00 bis 16:00 Uhr
Vorschlag: Erich Schwarz

Engelthal:
Ehemaliges Klosterdorf mit 2 Toren und teilweise noch sichtbarer Klostermauer. Schon 1059 weihte hier Bischof Gundekar eine Kapelle, die aber seit 1811 als Scheune genutzt wurde. Nach einer Renovierung dient sie nun der kirchlichen Gemeindearbeit. Ein Teil der Kapelle und die gegenüberliegende barockisierte ehemalige Klosterkirche mit Herrschaftsempore sind tagsüber geöffnet.
Vorschlag: Erich Schwarz

Offenhausen ... ehem. befestigte Kirche, die sonntags geöffnet ist.
Vorschlag: Erich Schwarz

Ottensoos wird bereits 903 in einer Urkunde erwähnt. Beeindruckende, vierschiffige spätgotische Hallenkirche mit reicher Innenausstattung. Als ehem. Kirchenburg ist sie mit zwei erhaltenen Ringmauern umgeben.
Geöffnet am Samstag und Sonntag ganztägig und zwischen Ostern bis November am Nachmittag
Vorschlag: Erich Schwarz
Möglichkeit einer Führung ?
Henfenfeld ... Die Kirche ist im Sommer am Wochenende tagsüber geöffnet
Vorschlag: Erich Schwarz

Trinkwasserbrunnen mit Rastmöglichkeit:
  • In Engenthal am Ortsende an der Hauptstsraße nach Henfenfeld
  • vor Offenhausen an der Abzweigung nach Schrotsdorf
  • auf dem Weg von Ottensoos kurz vor Henfenfeld (Wasserhaus)
Vorschlag: Erich Schwarz

Einschätzung des Radweges Nr. 11:
Vor allem durch die starke Steigung ( und auch dem anschließenden Gefälle) zwischen  Egensbach und Entenberg ist der Radweg für Familien mit Kindern nicht geeignet. Bei sommerlichen Temperaturen kommt man sehr in´s Schwitzen.
Vorschlag: Erich Schwarz





Miteilung Stadt Hersbruck 18.01.2009:
Der wirkliche Verlauf von Tour 11 entspricht der grünen Linie.




Frankenalbtour 12




Vorschlag Stadt Lauf:
In Richtung Wetzendorf sollte die Route nicht über die Röthenbacher Straße, sondern über die Siebenkeesstraße / Samstagstraße / Kupfergartenstraße zum neuen Radweg "Im Reis" geführt werden.
Aus Richtung Ottensoos kommend wieder den Weg in den Pegnitzwiesen statt über die Kreuzgasse.








Frankenalbtour 16

Korrekturvorschlag des Marktes Feucht vom 4.1.2009:

Korrektur Markt Feucht







Frankenalbtour 17

Korrekturvorschlag des Marktes Feucht vom 4.1.2009:

Korrektur Markt Feucht








Was mir aufgefallen ist:
- Es existieren ein / zwei Abweichungen der Wegweisung von Deinem OVL (z.B. in Altenthann)
- In Feucht verliert sich die Wegweisung. Deinem OVL kann nicht nachgefahren werden, da die Umgehungsstraße in den Weg kommt.
Vielleicht kann das Active Log von mir verwendet werden. Dieser Weg müßte jedoch noch ausgeschildert werden.
- Nicht der komplette Weg könnte mit einem "dreirädigen Fahrrad" befahren
werden. Es kommt z.B. in Schwarzenbruck eine Treppe in den Weg. Bei der Kompostanlage steht eine Schranke. Es ist aber direkt daneben eine Alternative.
Ludwig Eble

Frankenalbtour 20

Aus Richtung Rückersdorf kommend sollte der Weg nicht über die Pegnitzstraße, sondern über die Langwiesenstraße nach Lauf hineingeführt werden. Im weiteren Verlauf dann in die Sichartstraße und über den Sichartsteg wieder auf die vorgesehene Strecke (Sichartstraße - Am Steg - Samstagstraße).

Die Fortführung des Radwanderweges Richtung Letten müsste nicht über die Waldlusstraße geführt werden. Es würde sich anbieten, hierfür die ruhigere Christof-Treu-Straße einzubeziehen. (wegen Brückenabbruch steht diese Strecke aber erst nach 2010 wieder zur Verfügung).






Schlage vor, die Tour dann gleich über die Siebenkeesstraße bis zum Wenzelschloß zu führen und wiedre über die Altdorfer heraus.